Lager Logistik

Lösungen für Lager & Logistik

Das Lager ist ein Ort für die Aufbewahrung von sämtlichen Produktions- und Handelsgütern. So gut wie jedes Unternehmen besitzt ein Lager, in dem die branchenüblichen Roh- und Betriebsstoffe sowie Fertigteile aufbewahrt werden.

Seit den 70er Jahren hat sich die Logistik aus dem ursprünglichen Militärsektor in die Wirtschaftswelt etabliert. Angefangen mit der simplen Verteilung von Ware (Absatzlogistik) weiteten sich die Prozesse auf die Beschaffungslogistik und die Produktionslogistik aus. Heute wird die Logistikbranche zum größten Teil von Spediteuren und Verkehrsunternehmen abgedeckt.

Die Lagerlogistik ist ein Teilbereich der Logistik und unmittelbar mit dem Lager verknüpft. Die Logistikabteilung kümmert sich um die gesamte Organisation, von der Planung, Optimierung bis hin zur Durchführung und Steuerung sämtlicher Produktströme, Datenströme und Personenströme innerhalb eines Unternehmens.

Die verschiedenen Durchlaufposten der Logistik sind:

  • Transportieren
  • Lagern
  • Umschlagen
  • Kommissionieren und Sortieren
  • Verpacken und Verteilen
Anwendung Lager Logistik

Es gibt unterschiedliche Lagerarten:

Freilager

Kostengünstige Lagerung für witterungsunempfindliche Güter, die nicht dem Diebstahl ausgesetzt sind. Bei dieser Lagerungsart fallen nur die Grundkosten an.

Etagenlager

Platzsparende Lagerung über mehrere Ebenen. Dabei muss die Deckentragfähigkeit beachtet werden und Vorrichtungen für die Auffahrt eines Staplers müssen gewährleistet sein.

Flachlager

Ein 7 Meter hohes Gebäude, das mit einer Regallagerung oder mit einer Blocklagerung (enges Aneinanderreihen der Objekte) ausgestattet ist.

Hochregallager

Bestehend lediglich aus Hochregalen. Das Gebäude kann eine Höhe von 12m – 50m haben und unterteilt sich in zwei Bauweisen: Tragkonstruktion anhand der Regale und feste Bauweise mit Beton.

Tanklager

Lagerung von flüssigen Gütern (z.B. Benzin, Wasser, Öl). Die Füllmenge kann bis zu 1800m³ betragen.

Die Lagerlogistik wird in fünf verschiedene Lagerfunktionen unterteilt:

Sicherungsfunktion

Um eine reibungslose Produktion und Lieferung das gesamte Jahr trotz saisonaler Schwankungen und den damit verbundenen Engpässen zu gewährleisten, werden durch sorgfältige Recherchen und Kalkulationen eiserne Bestände, Mindestmengen und Meldebestände ausgerechnet.

Überbrückungsfunktion

Fällt die Produktionsmenge geringer aus als die Menge der beschafften Materialien, werden die noch nicht verbrauchten Stoffe zwischengelagert. Der Materialfluss bleibt somit in den Materialströmen stabil.

Veredlungsfunktion

Einige Produkte sind erst durch die Lagerung vertriebsgeeignet, z. B. Trinkalkohol wie Rum, Wein oder Whiskey oder Tierprodukte wie Leder, Honig und Käse.

Umformungsfunktion

Ware kann in verschiedene Verpackungsformen umgefüllt und neu etikettiert werden. Diese Funktion dient auch zur Aussortierung nicht verkaufsfähiger Produktteile.

Spekulationsfunktion

Materialien und Produkte, die vor einer anstehenden Preisschwankung auf dem Beschaffungsmarkt stehen oder enorm niedrige Einkaufspreise haben, werden in großen Mengen mit zusätzlichen Rabatten erworben. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass ein Produkt einem Preisverfall unterliegt und sich somit negativ auf die Betriebskosten auswirken kann.

Zu weiteren Funktionen der Lagerhaltung zählen die sichere Lagerung von Gefahrenstoffen sowie Rücknahme und Sammlung ausgewählter Altprodukte zur Weiterverarbeitung oder späteren Entsorgung.

Die Lagerlogistik deckt die unterschiedlichsten Funktionen und Prozesse ab und benötigt deshalb eine intelligente, flexible sowie individuelle Hard- und Software Lösung, um die hoch komplexen Ablaufströme ökonomisch und umweltfreundlich durchzuführen. In den meisten Logistikzentren werden Ein- und Auslagerungsprozesse über dieselbe Fördertechnik abgewickelt. Um eine optimale und fehlerlose Zielsteuerung zu gewährleisten, kommen unter anderem Lesegeräte wie beispielsweise Barcodescanner, mobile Computer oder stationäre Terminals zum Einsatz, mit denen schnell und zuverlässig gearbeitet werden kann.

Mit optimal abgestimmten Scan- und Lesegeräten wird die Suche nach Artikeln einfacher und zeitsparender. Der Lagerort der Objekte ist jederzeit einsehbar und fehlgeleitete Artikel können umgehend registriert und richtig zugeordnet werden. Dadurch können die Agilität der Waren- und Materialflüsse gesteigert, Arbeitsprozesse beschleunigt und Lagerverwaltungskosten gesenkt werden.

GLOBOS bietet Ihnen ein umfangreiches Repertoire an Hardware und Dienstleistungen, die Ihre Arbeitsprozesse effizienter gestalten und Betriebskosten einsparen. Ein erfahrenes und kompetentes Team unterstützt Sie bei Ihrer individuellen Bedarfsermittlung und Umsetzung.

GLOBOS Partner

  • Logo Advantech-DLoG
  • Logo Datalogic
  • Logo Honeywell
  • Logo Printronix
  • Logo Soredi Touch Systems
  • Logo Zebra Technologies